Wörter an die Macht

Wörter an die Macht -

Literaturprojekt Wilhelmsburg

Der gemeinnützige Verein Förderwerk Elbinseln e.V. ist seit 2009 Träger des Literatur-Seminars "Wörter an die Macht". Wir laden die Bewohner der Elbinseln ein, an der neuen Schreibwerkstatt teilzunehmen. Im Sommer 2014 startet die 3. Runde, im April 2015 geht es dann mit der 4. Runde gleich weiter. In Kurzgeschichten sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Literatur-Seminars ihre Sicht auf das Leben und die Veränderungen auf den Elbinseln aufschreiben und präsentieren. Die Ergebnisse werden im Herbst 2015 in einem Buch veröffentlicht.


Workshop © SL

Schreibwerkstatt

Jörg Ehrnsberger leitet das Kurzgeschichten-Seminar. Auf dem Bauhüttenschiff „Fried“ im Spreehafen-Wilhelmsburg treffen sich 12 angehende Autoren, um an der Schreibwerkstatt teilzunehmen. Die Teilnehmer bekommen von Jörg Ehrnsberger ein persönliches Coaching und können zeigen, wie das Leben der Menschen in Wilhelmsburg und der Veddel nach dem Fall des Zollzauns aussieht. Nach dem Auftaktwochenende am 18.-19. April 2015 mit intensivem Schreibcoaching und praktischen Übungen findet eine gemeinsame Barkassenfahrt am 25./26. April 2015 durch den Spreehafen statt. Diese dient zur weiteren Inspiration. Am 16./17. Mai 2015 beim Schulterblick werden die Texte weiter diskutiert und in der Gruppe vorgestellt.
 
 

Inhalte

Im Rahmen der Schreibwerkstatt werden die Teilnehmer anhand von konkreten Übungen in die Funktionsweise einer Kurzgeschichte eingeführt. Über die Erarbeitung einer Grundstruktur und einer prototypischen Dramaturgie dieser literarischen Kurzform gewinnen die Teilnehmer eigene Einblicke in die Funktionsprinzipen einer Kurzgeschichte. Sie entwickeln aufgrund dieser Erkenntnisse ein Treatment für ihren eigenen Text, der von der Gruppe geprüft wird. Wenn ein überzeugendes Treatment mit Figuren, Plot und Dramaturgie vorliegt, erstellen die Teilnehmer hieraus ihren individuellen Schreibplan, anhand dessen sie dann ihre eigene Kurzgeschichte entwerfen und schreiben können. Diese Texte werden später durch die Seminarleiter noch einem Endlektorat unterzogen, so dass die in der Werkstatt entstehenden Texte auf der 11. Wilhelmsburger Lesewoche im November präsentiert werden können.
 
 
Lieger Fire© ES

Spreehafen

Wichtig für das Seminar ist, dass alle Teilnehmer das scheinbar Alltägliche neu und von außen betrachten. Dies wird unter anderem durch den Veranstaltungsort, dem ehemaligen Bauhüttenschiff und jetzigen Schulschiff „Fried“ im Spreehafen erreicht, ein Ort der außerhalb der normalen Lebenswelt auf dem Wasser liegt und der durch die Tide selbst täglichen Veränderungen unterliegt. Durch eine Barkassenfahrt um die Elbinseln erhalten die Teilnehmer neue Einsichten und Eindrücke auf ihren Wohnort, auch hieraus können direkt Inspirationen für die Kurzgeschichte erwachsen.
 
 

Teilnehmer

Förderwerk Elbinseln e.V. spricht Teilnehmer aus Wilhelmsburger Organisationen an. Die ausgewählten Teilnehmer der Schreibwerkstatt bilden einen Mix verschiedener kultureller Gruppen und Altersstufen aus Wilhelmsburg. Es soll eine repräsentativ-heterogene Gruppe entstehen, die die Vielfalt der Lebensentwürfe auf den Elbinseln abbildet. Das Mindestalter ist 18 Jahre. Außer persönlicher Motivation und Lust am Schreiben gibt es keine weiteren Teilnahmevoraussetzungen.
 
 

Auswahl

Die 15 Teilnehmer kommen aus bestehenden Projekten Wilhelmsburger Schulen, Stiftungen, Vereinen und Stadtteil-Organisationen. Dazu gehören, die Schulen, die an den vergangenen Seminaren von „Wörter an die Macht“ teilgenommen haben, wie zum Beispiel die Stadtteilschule Wilhelmsburg. Des Weiteren sollen Talente aus dem Umfeld der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg hinzukommen.
 
 

Buch

Das Buch "Wörter an die Macht - Schreiben auf den Elbinseln" soll unter der Trägerschaft der Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg aus den Ergebnissen des Literaturseminars "Wörter an die Macht" entstehen. Es wird im Anschluss an das Seminar die entstandenen Texte vorstellen.
 
 

Projektträger/Unterstützer

Das Kurzgeschichtenseminar "Wörter an die Macht 2014" wird unter anderem von der IBA Hamburg GmbH, der Edmund Siemers-Stiftung, Vattenfall und der Cassens-Stiftung finanziert. Projektträger für die Buchproduktion ist das Bürgerhaus Wilhelmsburg Stiftung. Wir freuen uns über die Unterstützung des Hamburger Spendenparlaments und Makiewitz Farben. Der Verein Böll-Stiftung e.V. ist Kooperationspartner.
 
 

Wörter an die Macht 2009 - 2011

Das Kurzgeschichten-Seminar "Wörter an die Macht" fand 2009-2011 unter der Leitung von Michael Seufert mit Schülern der Elbinseln statt. 2012 erschien das gleichnamige Buch "Wörter an die Macht: Literaturprojekt Wilhelmsburg" im Verlag Hoffmann und Campe. Initiator Edmund Siemers und Michael Seufert sind weiterhin Vereinsmitglieder des Förderwerk Elbinseln e.V. und damit auch Träger von "Wörter an die Macht 2014".
 
 

Ziele

Die Schreibwerkstatt, die gemeinsamen Ausflüge, der Blog, die Lesungen und das Buch sollen der Jugend- und Erwachsenenbildung dienen, die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern und Kulturen fördern und Teilhaben an der Entwicklung eines Stadtteils im Wandel. „Wörter an die Macht 2014“ soll offen sein, sich aus Wilhelmsburg für die Elbinseln entwickeln und Identität im Strukturwandel stiften.