Made auf Veddel

Made auf Veddel

Das im Rahmen des IBA-Aufrufs ausgewählte Modeprojekt "Made auf Veddel" ist nur ein Beispiel für die gelungene Umsetzung eines Integrationskonzeptes des Förderwerk Elbinseln e.V.. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Designerin Sibilla Pavenstedt haben interessierte, talentierte Frauen mit Migrationshintergrund ihren Beitrag zur Fertigungskette von Modekreationen geleistet. Mit Fördergeldern der EU-Initiative "Stärken vor Ort" wurde ein Werkstatt-Atelier ins Leben gerufen. Die privatwirtschaftliche Weiterführung des Modeprojekts im Sinne der Initiatoren spricht für den Erfolg individueller Integrationskonzepte.

Arbeiten © SL
Das Ergebnis ist aufwendige Haute Couture - hergestellt in liebevoller Handarbeit von Frauen aus aller Welt - mitten auf der Veddel. Von der integrativen Projektarbeit profitieren sowohl die talentierten Teilnehmerinnen, die ihre Fertigkeiten weiterentwickeln können, als auch die Designerin von den traditionellen Kunstgriffen.
Berufliche Weiterentwicklung und der Bezug auf den eigenen Stadtteil durch individuelle Integrationskonzepte - „Made auf Veddel“ ist ein umfassender Erfolg für die Teilnehmerinnen und nicht zuletzt die Initiatoren.